Kinderarztpraxis in Miesbach

Dr. med. Nina Schoetzau
Dipl.-Med. Jörg Schoetzau

Die Praxis mit Herz

Hin­weis

Lie­be Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten, lie­be Eltern,
mit dem 2. April fällt die all­ge­mei­ne Mas­ken­pflicht weg. In Arzt­pra­xen jedoch darf sie bestehen blei­ben.
FFP2-Mas­ken sind ein sehr wich­ti­ger Schutz vor Infek­ti­on mit SARS-Cov2. Sowohl für den Trä­ger als auch für sei­ne Umge­bung.
Daher gilt bis auf wei­te­res: Unse­re Pra­xis darf nur mit FFP2-Mas­ke (Kin­der unter 12 Jah­ren auch medi­zi­ni­sche OP-Mas­ke) betre­ten wer­den!

Kinderärztin und Kinderkardiologe unter einem Dach

Herz­lich Will­kom­men in der Kin­der­arzt­pra­xis Dr. med. Nina Schoetzau und Dipl.-Med. Jörg Schoetzau in Mies­bach! Hier kön­nen Sie einen Ein­druck über unse­re Pra­xis bekom­men, die ange­bo­te­nen Leis­tun­gen, unse­re Pra­xis-Phi­lo­so­phie, die Räum­lich­kei­ten und das gesam­te Team ken­nen ler­nen.

Das Ziel und Mot­to unse­rer Pra­xis soll das kör­per­li­che und geis­ti­ge Wohl der uns anver­trau­ten Kin­der sein. Wir wün­schen uns, dass sich Kin­der und Eltern stets ernst genom­men, ver­stan­den und wohl bei uns füh­len. Sie ver­trau­en uns das Wert­volls­te an, was Sie haben, näm­lich Ihr Kind. Die­ser Ver­ant­wor­tung wol­len wir gerecht wer­den!

Dr. med. Nina Schoetzau

Dipl.-Med. Jörg Schoetzau

Praxisphilosophie

Die Grundsätze in unserer Kinderarztpraxis:

  • Krank­hei­ten ver­hü­ten wo es mög­lich ist
  • Krank­hei­ten hei­len wo es nötig ist
  • So gut wie mög­lich auf­klä­ren uns Sie als Eltern über unser Vor­ge­hen infor­mie­ren. Denn nur, wenn Sie die Hin­ter­grün­de einer Erkran­kung und deren The­ra­pie ver­ste­hen, dann wer­den Sie die­se auch anwen­den.
  • Kin­der mit chro­ni­schen Erkran­kun­gen und deren Fami­li­en beglei­ten, unter­stüt­zen und mit the­ra­peu­ti­schen Ein­rich­tun­gen koope­rie­ren
  • Hil­fe anbie­ten, zuhö­ren oder ein­fach da sein, wann immer Hil­fe gebraucht wird

Der Umgang mit­ein­an­der, egal ob im Pra­xis­team, oder mit unse­ren Pati­en­ten und deren Eltern soll geprägt sein durch Mensch­lich­keit, Tole­ranz und Respekt. Es gibt kein Pro­blem, für das wir kei­ne offe­nen Ohren haben.

Die freund­li­che, kind- und fami­li­en­ge­rech­te Ein­rich­tung unse­rer Pra­xis soll dabei mit­hel­fen, dass sich die klei­nen Pati­en­ten und deren Eltern bei uns wohl­füh­len!

Unser medi­zi­ni­sches Wis­sen brin­gen wir durch regel­mäs­si­ge Fort­bil­dun­gen, den Aus­tausch mit Kol­le­gen und das Stu­di­um von Fach­li­te­ra­tur mög­lichst auf den neu­es­ten Stand und koope­rie­ren mit den medi­zi­ni­schen Fach­ab­tei­lun­gen der umlie­gen­den Kin­der­kli­ni­ken. Wir behan­deln, solan­ge es mög­lich ist, gern mit natur­heil­kund­li­chen Medi­ka­men­ten. Eine gute Balan­ce zwi­schen natür­li­cher, ganz­heit­li­cher Medi­zin und moder­ner Schul­me­di­zin ist uns dabei wich­tig. Bei­des ergänzt sich sehr gut mit ent­spre­chen­dem Augen­maß.

Wir sind stets offen für Kri­tik oder Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge, neh­men die­se ernst und ver­su­chen, sie im Rah­men unse­res inter­nen Qua­li­täts­ma­nage­ments kon­struk­tiv umzu­set­zen.